Vorträge

Hier finden Sie eine Liste aller zukünftigen und vergangenen Vorträge unseres Vereins.

kommende Vorträge

  • Do
    20
    Aug
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de
    Referent: Sven Halter, Lehrer an einer IGS und Trainer für LRS

    Was Ernährung mit der Konzentration in unserem täglichen Leben zu tun hat und wie sie unsere Konzentration beeinflusst. Was ernährt unser Gehirn richtig und wie können wir als Eltern unsere Kinder mit der richtigen Ernährung fördern. Wir können uns zwar leider nicht schlauer futtern, aber die richtige Grundlage für unser Gehirn liefern, um optimale Leistungen zu erzielen.
    Die Teilnahme ist kostenfrei dank Förderung " Stärkung Elternkompetenz des Landkreises Mainz-Bingen, um Spenden wird gebeten.

  • Do
    27
    Aug
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de

    Referent: Sven Halter, Lehrer an einer IGS und Trainer für LRS
    Ein Vortrag für  Eltern und für alle anderen Interessierten. Wie schaffe ich es weiter motiviert zu bleiben und das Beste aus mir raus zu holen, auch wenn die Lehrer nerven und die Schule mich langweilt. Die Teilnahme ist kostenfrei Dank Förderung " Stärkung Elternkompetenz" des Landkreises Mainz-Bingen, um Spenden wird gebeten.

  • Sa
    29
    Aug
    2020
    10-17 UhrAltes Rathaus, Pariser Str. 110, 55268 Nieder-Olm

    Kosten € 125.—inkl. Material und Getränke

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de

    Referentinnen: Ingeborg Brauburger und Ulrike Rooney, Kreativ-Coaching & Lebensberatung

    Der Stress nimmt immer mehr zu. Das ist bekannt! Aber man kann dem eigenen Stressverhalten auf die Spur kommen, der Gelassenheit mehr Raum geben und besser für sich sorgen. Im Workshop gibt es viele kreative Impulse - wie Malerei, Musik und Bewegung - sowie theoretische und praktische Infos, die Wege aufzeigen und einen kunstvoll in Balance bringen. Künstlerische Fähigkeiten werden nicht vorausgesetzt!

     

  • Di
    01
    Sep
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de
    Referentin: Jutta Pipper, Kinderkrankenschwester, Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe

    Alle Eltern stehen früher oder später vor der Frage wie sie ihrem Kind helfen können, sich in der Betreuung von, ihm zunächst fremden, anderen Personen wie Erzieherin oder Tagesmutter anzuvertrauen.
    Bei diesem Vortrag/Elternworkshop werden ich Gelegenheit geben sich mit dafür wichtigen Informationen auseinander zu setzten. Dazu gehört u.a. was ist Bindung und welche Bedeutung hat sie für das Kind und sein Erleben in der Eingewöhnungsphase. Was ist bei der Eingewöhnung zu beachten, welche Stolpersteine können auftauchen und Hilfen aussehen.
    Die Teilnahme ist kostenfrei Dank " Stärkung der Elternkompetenz" des Landkreises Mainz-Bingen, um Spenden wird gebeten!

     

  • Do
    17
    Sep
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Kostenfrei, um Spende wird gebeten
    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de
    Referent: Birgit Schreyer, Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
    Die Themen in diesem Vortrag, der speziell an Frauen gerichtet ist, beinhaltet folgende Themen: eigene Rente , Elternzeit, Teilzeitarbeit, Minijobs und Pflege von Angehörigen, Versorgungsausgleich bei Scheidung, sowie bei Bedarf Witwen- und Erziehungsrenten und zusätzliche Altersvorsorge.

    Um eine frühzeitige, verbindliche Anmeldung zwecks Vorplanung wird gebeten!

     

  • Do
    24
    Sep
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Referent: Sven Halter, Lehrer (IGS)und Trainer für LRS
    Anmeldung/Infos: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de

    Nicht ganz wie im Schlaf aber verblüffend effektiv: Ob in der Schule oder privat, Lernen ist ein Prozess, der nicht mit der Schule endet, sondern ein Leben lang anhält. In meinem Vortrag möchte ich allen Interessierten einen kurzen Einblick in Techniken geben, die diesen Prozess erleichtern können. Durch Lerntechniken kann der Lernprozess selbstbestimmt und effizient gestaltet werden und die Gedächtnisleistung steigen.

    Kostenfrei dank Unterstützung durch das Förderprogramm "Stärkung der Elternkompetenz" des Landkreises Mainz-Bingen. Um Spenden wird gebeten!

  • Di
    06
    Okt
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Anmeldung/ Info: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de
    Referent: Andrea Rothenburger, Trainerin und Coach und Helke Voß-Becher, Legasthenietherapeutin

    Ist Vokabellernen auch bei Ihrem Kind ein leidiges Thema? Lernen Sie verschiedene Methoden kennen, die Spaß machen, die spielerisch sind und von denen auch Ihr Kind profitieren kann."
    Kostenfrei Dank der Unterstützung durch das Förderprogramm " Stärkung der Elternkompetenz" des Landkreises Mainz-Bingen, um Spenden wird gebeten.

     

  • Do
    08
    Okt
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de
    Referent: Franziska Hasenauer, Grundschulpädagogin

    Das erste Schulhalbjahr des Lebens ist für alle Schulanfänger von entscheidender Bedeutung. Die Unterstützung der Eltern ist dabei fundamental. Denn so wunderbar es für Ihr Kind sein wird, das erste Wort zu schreiben, zu lesen oder die erste Rechenaufgabe zu lösen, so niederschmetternd kann es sein, wenn der erste Misserfolg die Stimmung trübt. Hinfallen und Aufstehen, Methoden lernen, Systematiken und Routine entwickeln - all das ist wichtiger als Begabung und Intelligenz. Hier erhalten Sie sinnvolle Tipps für einen erfolgreichen Start ins Schülerleben. Kostenfrei Dank Förderung " Stärkung Elternkompetenz" des Landkreises Mainz-Bingen, um Spenden wird gebeten!

  • Do
    29
    Okt
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Referentin: Gabriele Klinik, Lerntherapeutin

    Der Spracherwerb ist ein komplexer und sehr individueller Prozess, der sowohl von biologischen und geistigen, als auch äußeren Faktoren abhängig ist. Sprache ist der Ausdruck, mit dem wir uns in unserer Umweltbewegen und notwendige Voraussetzung für Bildung. Kinder nutzen jede Lebenssituation, sich in ihrer Ausdrucksfähigkeit zu entwickeln, in jeder Bildungs- und Lernsituation wächst die Sprachkompetenz von Kindern. In diesem Vortrag möchte ich zeigen, welche Möglichkeiten der Alltag bietet, Kinder hierbei zu unterstützen und Fragen beantworten, die mit dem Spracherwerb der Kinder zusammenhängen. Die Teilnahme ist kostenfrei Dank " Stärkung Elternkompetenz" des Landkreises Mainz-Bingen, um Spenden wird gebeten.

  • Do
    12
    Nov
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Kosten: 10€ Mitglieder, 11,50€ Nichtmitglieder

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm.de

    Referentin: Steffi Westerhausen-Depoix, Coach, Demenzassistentin

    Ein Vortrag fürAngehörige und Pflegende.Geselligkeit, Nähe, Anregung, Freude, Gemeinschaft undEntspannung – das alles sind Begriffe, die wir mit einem guten Gesprächverbinden. Kommunikation ist ein zentraler Aspekt unseres Lebens und wichtigfür den Erhalt unserer Lebensqualität. Aber wie ist das bei Menschen mitDemenz? Wenn die Krankheit fortschreitet verlieren Menschen mitDemenz nach und nach die Fähigkeit, sich „normal“ zu unterhalten. Das heißt,sie kommunizieren nicht mehr so mit uns, wie wir es von ihnen gewohnt sind.Dieser Verlust ist für alle Beteiligten schmerzlich und führt nicht seltenzwischen Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen und Pflegenden zuVerzweiflung und Konflikten bis hin zur Eskalation. Aber wie kann eine harmonischere Kommunikation gelingen? Und was kann ich als Angehöriger/Angehörige dazu tun? Der Vortrag soll Angehörigen einen Einblick in diePerspektive von demenziell erkrankten Menschen in der Alltagskommunikationverschaffen und für standartmäßig auftretende konfliktträchtige Situationensensibilisieren. Anhand von Beispielen werden bewährte Kommunikationswegevorgestellt, die helfen, unnötigen Auseinandersetzungen vorzubeugen und Angehörigen, wie auch den Betroffenen Lebensqualität zurückbringen.

     

  • Do
    03
    Dez
    2020
    19:30 UhrAltes Rathaus, Pariser Str.101, Nieder-Olm

    Kosten: 10€ Mitglieder, 11,50€ Nichtmitglieder

    Anmeldung: anmeldung@familienzentrum-nieder-olm. de

    Referentin: Steffi Westerhausen-Depoix, Coach und Demenzassistentin

    Wie alle Menschen wollen auch Menschen mit Demenz ihre Fähigkeiten nutzen und benötigen sinnvolle Aufgaben. Mitunter fällt es ihnen schwer, sich selbst zu beschäftigen – daher sind Impulse von außen wichtig. Damit kann der Gefahr von Traurigkeit, Langeweile, Unsicherheit, Unruhe und Rückzug entgegengewirkt werden. Gerade für viele Angehörige, die demenziell erkrankte Menschen betreuen stellt sich hier die Frage, was kann ich tun, was ist förderlich und was sollte ich vermeiden? Was brauchen die Erkrankten? Der Vortag gibt Angehörigen und Pflegenden einen Überblick über geeignete, gemeinsame Aktivitäten. Außerdem werden konkrete alltagstaugliche Tipps anhand von Fallbeispielen gegeben, wie passende gemeinsame Aktivitäten gestaltet oder angepasst werden können, damit sie beiden Seiten Freude und Lebensqualität verschaffen.

     

Vergangene Vorträge

no event