Kommunikationswege mit Menschen mit Demenz

Ein Vortrag für Angehörige und Pflegende

Kostenfrei dank Förderung des Seniorenbeirats, um Spende wird gebeten!

Referentin: Steffi Westerhausen, Coach, Demenzassistentin

Geselligkeit, Nähe, Anregung, Freude, Gemeinschaft und Entspannung – das alles sind Begriffe, die wir mit einem guten Gespräch verbinden. Kommunikation ist ein zentraler Aspekt unseres Lebens und wichtig für den Erhalt unserer Lebensqualität. Aber wie ist das bei Menschen mit Demenz? Wenn die Krankheit fortschreitet verlieren Menschen mit Demenz nach und nach die Fähigkeit, sich „normal“ zu unterhalten. Das heißt, sie kommunizieren nicht mehr so mit uns, wie wir es von ihnen gewohnt sind. Dieser Verlust ist für alle Beteiligten schmerzlich und führt nicht selten zwischen Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen und Pflegenden zu Verzweiflung und Konflikten bis hin zur Eskalation. Aber wie kann eine harmonischere Kommunikation gelingen? Und was kann ich als Angehöriger/Angehörige dazu tun? Der Vortrag soll Angehörigen einen Einblick in die Perspektive von demenziell erkrankten Menschen in der Alltagskommunikation verschaffen und für standardmäßig auftretende konfliktträchtige Situationen sensibilisieren. Anhand von Beispielen werden bewährte Kommunikationswege vorgestellt, die helfen, unnötigen Auseinandersetzungen vorzubeugen und Angehörigen, wie auch den Betroffenen Lebensqualität zurückbringen.

Schlagwörter: ,

Datum

Nov 10 2022

Uhrzeit

19:30

Bitte anmelden unter:

Anmeldeformular
Historisches Rathaus

Veranstaltungsort

Historisches Rathaus
Historisches Rathaus, Pariser Str. 101, 55268 Nieder-Olm
Kategorie
Anmeldeformular

Referent